Google Analytics ist ein mächtiges Tool, um Websites zu analysieren. Doch wie bei vielen digitalen Hilfsmitteln gilt auch hier: ohne die richtige Grundlagenarbeit und Vorbereitung hilft die beste Technologie nichts. Die folgenden Punkte helfen aus unserer Erfahrung, richtig zu starten und Google Analytics sinnvoll einzusetzen.

5 Praxistipps für eine effektive Website Analyse

  1. Definieren Sie Ihre Ziele fürs Onlinemarketing
    Klingt banal? Ja! Und dennoch wird gerade in KMUs dieser Schritt oft nicht ernsthaft ausgeführt. Dabei ist dieser erste Schritt erfolgsentscheidend, denn: Ohne konkrete Ziele können Sie keine effiziente Analyse und Optimierungsarbeit leisten. Schreiben Sie daher konkret auf, was Sie im Web erreichen wollen. Leads generieren? Produkte verkaufen? Buchungen generieren? Bewerbungen einsammeln? Je konkreter, desto besser. 

  2. Erwartungshaltungen managen
    Stellen Sie gegenüber allen Beteiligten im Unternehmen klar, was sie von der Einführung von Google Analytics erwarten dürfen. Häufig sind die Vorstellungen darüber, was das Tool liefern wird extrem unterschiedlich. Die Geschäftsführung hat häufig andere Vorstellungen als die IT oder der Vertrieb – und natürlich unterschiedliches Vorwissen. Besonders wichtig: nur was man messen kann, kann man auch optimieren. Hier müssen also Ziele und Möglichkeiten sauber abgeglichen werden. So vermeiden Sie falsche Erwartungen und Enttäuschungen.

  3. Nur wer die richtigen Fragen stellt, wird hilfreiche Antworten finden
    Basierend auf Ihren Zielen empfehlen wir, konkrete Fragen zu formulieren, die Sie gern durch die Webanalyse beantwortet haben möchten. Aus welchen Quellen stammen die Besucher unserer Website? Abonnieren mehr User unseren Newsletter, die über die Google Suche kommen oder über Onlinewerbung? Wie viele Bewerbungen haben wir aus verschiedenen Altersgruppen bekommen? All dies sind typische Fragen, bei denen Google Analytics Erkenntnisse liefern kann. Auf Basis der so formulierten Erkenntniswünsche können Sie Ihr Analytics Projekt besonders effizient steuern.

  4. Daten sammeln reicht nicht, auf die Interpretation der Google Analytics Daten kommt es an
    Einer der nach wie vor weit verbreiteten Trugschlüsse ist, dass es mit der Installation von Google Analytics eigentlich getan ist. Weit gefehlt! Denn das Tool sammelt zunächst einfach nur Daten über die Nutzung Ihrer Website. Daten sammeln allein reicht aber nicht – den Unterschied macht die Interpretation der Daten und die Ableitung von Optimierungsempfehlungen.

  5. Nicht alles auf einmal – besser ist ein Crawl-Walk-Run Modell für die Einführung von Google Analytics
    Machen Sie nicht den Fehler, zu viel auf einmal zu wollen! Viele Google Analytics Projekte scheitern, weil man am Anfang zu viel auf einmal will. Damit wird es komplex, teuer und schnell auch mal frustrierend. Die Folge: Analytics wird zum Negativerlebnis und schläft wieder ein. Oder Sie haben viel Geld für komplexe Reports ausgegeben, die zu umfangreich sind um sie überhaupt zu verarbeiten. Machen Sie es wie Google selbst: wenden Sie für die Einführung das Crawl-Walk-Run Modell an. Dabei starten Sie mit einem ersten kompakten Report, der sich auf Ihre wichtigsten Fragen konzentriert (Crawl). Haben Sie das im Griff und kommen dabei konkrete Optimierungen heraus, weiten Sie das Reporting und die Menge an Optimierungen weiter aus. So wird aus dem Kriechen (Crawl) ein Laufen (Walk) und irgendwann sind Sie richtig am Rennen (Run). Sie werden sehen, dass Sie dadurch viele Erfolgserlebnisse generieren werden und das Gesamtprojekt nachhaltigen Erfolg bringen wird.

Fazit: Sie werden sehen, dass Sie mit diesen Tipps Ihre Chancen für eine erfolgreiche Google Analytics Einführung deutlich erhöhen. Viel Erfolg dabei!

11.04.2019 / by Lutz Eckardt

Tags: B2B-Marketing, Onlinemarketing, Google Analytics Einführung

Verwandte Posts

Topics: B2B-Marketing, KMU, Marke & Corporate Design, Markenauftritt, Marketing im Mittelstand, Messeauftritt, Messestand, Mittelstand, Standdesign

Topics: B2B-Marketing, Content Marketing, KMU, Marketing im Mittelstand, Mittelstand, SEO, Suchmaschinenoptimierung

Lassen Sie uns darüber reden, wie wir Ihnen dabei helfen können, Ihre Ziele zu erreichen.